Immobilien Bewertung - Finanzierung - Kauf

Immobilien: Suche - Bewertung - Finanzierung - Kauf

Dachausbau: so kann neuer Wohnraum entstehen

Zwar wurden im vergangenen Jahr deutschlandweit 270.000 Baugenehmigungen erteilt und auch in den ersten vier Monaten diesen Jahres wurde ein Plus von zehn Prozent verzeichnet. Doch Experten befürchten, dass innerhalb der nächsten fünf Jahre mindestens 300.000 neue Wohnungen entstehen müssten, um den Bedarf an Wohnraum zu decken.

Wohnungsnot in den Metropolen?

Weil der Zuzug in die Metropolen ungebrochen ist, steigen hier die Mieten bereits jetzt im zweistelligen Bereich. Besonders stark ist der Druck in der Bundeshauptstadt Berlin, wo jährlich Zehntausende von Neubürgern registriert werden. Nach Berechnungen des Berliner Senats sind bis 2025 insgesamt 137.000 neue Wohnungen notwendig. Die Berliner Grünen schlugen angesichts der drohenden Wohnungsnot vor, verstärkt Dachgeschosse auszubauen.

Damit greift die Ökopartei einen Trend auf, der vor allem in den 1990er Jahren zu beobachten war: Im Zuge von Altbausanierungen wurden damals zahlreiche Dachgeschosse ausgebaut. Doch das Potenzial sei noch lange nicht ausgeschöpft, wie Hans Panhoff, Baustadtrat in Friedrichshain-Kreuzberg ermittelt hat. Allein in seinem Verantwortungsbereich würden etwa 50 Prozent der vorhandenen Flächen noch nicht genutzt.

Studie entdeckt Wohnungs-Potenzial

Fast 7.000 Dachgeschosswohnungen aus Gründerzeitbauten könnten nach einer Studie des Planerbüros Machleidt ausgebaut werden. Dies sei beispielsweise an der Frankfurter Allee, in der Tempelhofer Vorstadt und in der südlichen Luisenstadt möglich. Weiteres Potenzial erschließe sich durch Aufstockungen oder Anbauten an Wohngebäude, die in den 1950er und 1960er Jahren errichtet wurden.

Die im Auftrag der Grünen angefertigte Studie stellt einen Gegenentwurf zu den Vorschlägen von Stadtentwicklungssenator Michael Müller dar. Dieser möchte auf insgesamt 24 Frei- und Grünflächen mit einer Größe von mehr als einem Hektar etwa 43.000 neue Wohnungen bauen. Ergänzend zu Neubauten schlagen die Grünen den berlinweiten Ausbau von Dachgeschossen oder Aufstockungen von niedrigen Gebäuden vor. Dadurch könnten in Berlin zusätzliche 80.000 Wohnungen geschaffen werden. Allerdings ist dieser Ausbau nicht immer einfach zu verwirklichen. Damit ein Dachgeschoss sinnvoll ausgebaut werden könne, sei eine Dachneigung von mindestens 20 Prozent erforderlich, so der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks. Bauherren, die ihr Dachgeschoss ausbauen wollen, müssen außerdem die Vorschriften der Landesbauordnung berücksichtigen und gegebenenfalls eine Baugenehmigung einholen.

Oktober 2014


Weitere Meldungen in den Archiven:
Archiv 2010/2011, Archiv 2012, Archiv 2013-2014, Archiv 2015, Archiv 2016,
Immobilieninfos und Tipps ab 2017


[ © Das Copyright liegt bei www.immobilien-bewertung-finanzierung.de | Immobilien: Informationen zu Kauf, Bewertung und (Bau)Finanzierung von Immobilien]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.immobilien-bewertung-finanzierung.de

© www.immobilien-bewertung-finanzierung.de