Immobilien Bewertung - Finanzierung - Kauf

Immobilien: Suche - Bewertung - Finanzierung - Kauf

So nutzen Sie das Zinstief für Ihr Immobiliendarlehen

Jährlich werden von der Europäischen Zentralbank Milliardenkredite ausgegeben, die leider nicht auf dem Konto der Verbraucher in Deutschland zu sehen sind – zumindest nicht direkt. EZB-Chef Draghi wirft mit dem Geld jedoch um sich und spielt mit den günstigen Zinsen, was nicht bei jedem Anklang findet. Doch das Chaos bringt auch Gutes mit sich: Hausbesitzer können vom Niedrigzins-Trend profitieren. Das Ankaufprogramm der Europäischen Zentralbank wird bis auf Weiteres fortgesetzt. Bis September 2016 will Mario Draghi Staatsanleihen für 60 Milliarden Euro pro Monat kaufen. Es sollen somit insgesamt 1,14 Billionen Euro sein, die in den Markt fließen.

Es stellt sich jedoch die Frage: Wohin entwickeln sich Anlagen wie z. B. Immobilien? Experten prophezeien: Viele Banken werden nochmals die Konditionen für Hypothekendarlehen senken. Spielen Sie mit dem Gedanken, ein Haus zu kaufen, dann bietet sich jetzt eine gute Möglichkeit an. Die Zinsen bleiben auch für die nächsten Monate weiter unten. Das bedeutet: Kunden haben genug Zeit, um sich den günstigsten Kredit zu sichern.

Unabhängige Untersuchungen haben ergeben, dass es derzeit mehr als 400 Anbieter auf dem Markt gibt, die mit niedrigsten Zinssätzen locken. Ein Beispiel: Mit einer zehnjährigen Zinsbildung und einem Darlehen von 100.000 Euro liegen die Zinssätze derzeit zwischen 1,3 Prozent und 2,0 Prozent. Natürlich kann die Schwankungsbreite ein wenig zunehmen, was jedoch nicht dramatisch ist. Einen Überblick über die Möglichkeiten als Kunden erhalten die Kunden bei einem Bauzinsen-Vergleich.

Umschulden nach zehn Jahren

Hausbesitzer haben die Möglichkeit, den niedrigen Zins für eine Vertragsumgestaltung zu nutzen. Sie können den alten Darlehensvertrag kündigen und durch einen neuen ersetzen. Die niedrigeren Zinsen stehen dabei natürlich im Vordergrund. Wer seine Baufinanzierung optimiert, kann innerhalb der nächsten zehn Jahre bis zu 15.000 Euro sparen. Das Problem ist, dass die vielen Kunden nicht leicht aus dem bestehenden Darlehen herauskommen. Bei einer laufenden Baufinanzierung können die Kreditnehmer entweder auf einen optimierten Kredit beim derzeitigen umsteigen oder sie nehmen die Vorfälligkeitsentschädigung in Kauf und wechseln zu einem anderen Kreditgeber. Die Nutzung eines Forward-Darlehens empfiehlt sich außerdem als Option, die immer dann genutzt werden kann, wenn die Zinsbindung des bestehenden Kredites in Kürze ausläuft.

Sie möchten Ihre Zinskosten deutlich reduzieren? Dann sollten Sie zunächst prüfen, ob und – wenn ja – wie hoch eine Vorfälligkeitsentschädigung ausfällt. Die ersten zehn Jahre kommt man in der Regel relativ leicht aus dem Kredit heraus. Fällt dagegen eine Vorfälligkeitsentschädigung an, die den Zinsausfall ausgleichen soll, ist diese in der Regel sehr hoch. Oft lohnt sich der Aufwand nicht, der hierzu notwendig ist, um die Zinsen zu senken.

Wie wir gesehen haben, lohnt sich die Umschuldung nicht in jedem Fall. Falls doch, kann eine Menge Geld eingespart werden. Wer seinen Kredit für die eigene Immobilie vor zehn Jahren abgeschlossen hat, kann mindestens bis 2016 von den niedrigen Zinsen profitieren. Eine schnellere Abzahlung ist somit ebenfalls möglich.

Februar 2015


Weitere Meldungen in den Archiven:
Archiv 2010/2011, Archiv 2012, Archiv 2013-2014, Archiv 2015, Archiv 2016,
Immobilieninfos und Tipps ab 2017


[ © Das Copyright liegt bei www.immobilien-bewertung-finanzierung.de | Immobilien: Informationen zu Kauf, Bewertung und (Bau)Finanzierung von Immobilien]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.immobilien-bewertung-finanzierung.de

© www.immobilien-bewertung-finanzierung.de