Immobilien Bewertung - Finanzierung - Kauf

Immobilien: Suche - Bewertung - Finanzierung - Kauf

Neue EZB-Sitzung - Bauzinsen bleiben auf günstigem Niveau

Vor wenigen Tagen fand die jüngste Sitzung des Vorstands der Europäischen Zentralbank (EZB) statt, in deren Rahmen auch die zukünftige Entwicklung des Leitzinses und deren Folgen thematisiert wurden. Insbesondere für eine Immobilienfinanzierung sind die Themen der Sitzung daher besonders interessant.

Der aktuelle Stand: Durch eine Mischung aus dem historisch günstigen Leitzins der EZB und dem gleichzeitigen, groß angelegten Ankauf von Staatsanleihen ergeben sich besonders günstige Finanzierungsbedingungen für Immobilien. Diese werden durch die Deflationsangst und die schwierige Lage in einigen europäischen Volkswirtschaften zusätzlich begünstigt. Das Ganze gipfelt dann in Baukrediten, die heute über einen Prozentpunkt günstiger sind als beispielsweise vor einem Jahr - obwohl sie schon in dieser Zeit sehr niedrig lagen.

Wer sich heute beispielsweise für einen Kredit über 200.000 Euro interessiert, der spart gegenüber den Zinssätzen von vor einem Jahr bei einer Laufzeit von zehn Jahren mehr als 20.000 Euro, wie die Interhyp AG in einem Beispiel vorrechnet. Somit lässt sich ein Bauvorhaben oder der geplante Kauf einer Immobilie wohl kaum noch günstiger realisieren als momentan.

Die letzte Sitzung der Europäischen Zentralbank brachte diesbezüglich nichts wirklich Neues. Der Kurs der Niedrigzinspolitik wird auch weiterhin beibehalten, der Leitzins bleibt auf einem historisch niedrigen Stand von 0,05 Prozent - so der einheitliche Beschluss. Anfang März 2015 hatte die Europäische Zentralbank zudem einen groß angelegten Kauf von Staatsanleihen begonnen und insgesamt mehr als 60 Milliarden Euro für den Erwerb der öffentlichen Schuldtitel ausgegeben. Auch dieser Kurs wird laut Sitzungsbericht noch weiterhin beibehalten werden, dem Kauf von zusätzlichen Schuldtiteln steht also nichts im Wege.

Profitieren können davon also letztendlich alle, die schon lange von einer eigenen Immobilie träumen und dieses Vorhaben aus finanziellen Gründen bislang nicht umsetzen konnten. Aber auch Menschen, die ihren Immobilienkredit in möglichst kurzer Zeit abzahlen möchten, finden derzeit dafür perfekte Bedingungen vor. Durch die niedrigen Zinsen kann eine hohe Anfangstilgung gewählt werden, so dass der Kredit schneller zurückgezahlt ist.

Auch dazu wieder eine Beispielrechnung: Wer momentan dazu in der Lage ist, für seinen Bau- bzw. Immobilienkredit eine monatliche Kreditrate von 1.000 Euro aufzubringen, dem stehen quasi alle Wege offen. Mit dieser Ratenhöhe lässt sich problemlos ein Baudarlehen über eine Summe von rund 300.000 Euro aufnehmen, verbunden mit einer zehnjährigen Zinsbindungsfrist. Dabei kann die Anfangstilgung durchaus recht hoch angesetzt werden, zum Beispiel bei drei Prozent.

Ob die Entwicklung für das gesamte Jahr 2015 anhalten wird, kann allerdings zum jetzigen Zeitpunkt noch niemand voraussagen. Fakt ist: Die Bauzinsen werden irgendwann ganz sicher wieder steigen. Die Niedrigzinspolitik der EZB ist allenfalls ein kurzfristiges Mittel zum erreichen bestimmter Ziele, jedoch kein langfristiger Weg, den eine Volkswirtschaft ohne Nachteile und Schäden übersteht. Dennoch werden Immobilienkäufer und Bauherrn, die ihren Plan jetzt in die Realität umsetzen, dank der entsprechenden Zinsbindungsfrist auch im Nachhinein noch von den günstigen Zinsen profitieren.

April 2015


Weitere Meldungen in den Archiven:
Archiv 2010/2011, Archiv 2012, Archiv 2013-2014, Archiv 2015, Archiv 2016,
Immobilieninfos und Tipps ab 2017


[ © Das Copyright liegt bei www.immobilien-bewertung-finanzierung.de | Immobilien: Informationen zu Kauf, Bewertung und (Bau)Finanzierung von Immobilien]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.immobilien-bewertung-finanzierung.de

© www.immobilien-bewertung-finanzierung.de