Immobilien Bewertung - Finanzierung - Kauf

Immobilien: Suche - Bewertung - Finanzierung - Kauf

Tipp: Heizungssanierung im Sommer spart Geld und Nerven!

Wann denken Sie an Ihre Heizung? Genau: Im Herbst, wenn die Temperaturen sinken und es wieder Zeit wird, die Heizperiode einzuleiten. Und dann kommen plötzlich auch ganz viele andere Eigenheimbesitzer auf die Idee, ihre Heizung erneuern bzw. sanieren zu lassen. Mit der Folge, dass sowohl die Wartezeiten für die Durchführung der Arbeiten als auch die Preise in die Höhe schnellen.

Gibt es da keinen besseren Weg?

Doch, den gibt es. Lassen Sie Ihre Heizung doch einfach im Sommer austauschen oder sanieren, und sparen Sie viel Zeit und Geld! Was viele nicht wissen: Für die Modernisierung von Heizungsanlagen gibt es spezielle Förderprogramme, mit denen Zuschüsse von weit über 1.000 Euro möglich sind.

Deutsche Heizungsanlagen sind zu alt!

Schaut man sich aktuelle Studien über das Alter von Heizungsanlagen in Deutschland an, kommen interessante Fakten zum Vorschein. So zeigt beispielsweise die BDEW-Studie, dass das Durchschnittsalter einer Heizung in Deutschland bei 17,6 Jahren liegt. Weiterhin zeigt die Studie, dass mehr als ein Drittel aller Heizungsanlagen hierzulande älter als 20 Jahre ist. Damit einher gehen Ersatzteilprobleme bei vielen Heizungsanlagen sowie ein viel zu hoher Ausstoß von Schadstoffen und ein ebenso hoher Energieverbrauch. Hier spielen etliche Punkte mit hinein. So sind die Energieverluste bei alten Heizungen wesentlich höher als bei modernen Anlagen, außerdem sind sie oft zu groß dimensioniert und arbeiten mit zu hohen Vorlauftemperaturen.

Vergleicht man den Energieverbrauch mit dem einer modernen Heizungsanlage – z. B. unter Verwendung der sogenannten Brennwerttechnik -, so wird das ganze Einsparpotential in diesem Bereich deutlich. Hierbei wird die Wärme des Abgases ebenfalls zum Heizen genutzt, so dass der Energieverbrauch der Anlage entsprechend sinkt. Durch eine Erweiterung mit Solarmodulen kann er nochmals optimiert werden.

Förderprogramme intelligent nutzen

Inzwischen gibt es eine große Zahl verschiedener Förderprogramme für die energetische Sanierung von Wohnimmobilien, darunter sowohl bundesweit verfügbare als auch solche mit regionaler Ausrichtung. Das bekannteste, überregional verfügbare Förderprogramm nennt sich „Energieeffizient Sanieren“ und wird von der Kreditanstalt für Wiederaufbau – kurz: KfW – zur Verfügung gestellt. Aber auch das Marktanreizprogramm der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) ist immer einen Blick wert.

Tipp: Heizung im Sommer sanieren!

Nach wir nun alle Vorteile der energetischen Sanierung einer Heizungsanlage erörtert haben, stellt sich die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt. Fakt ist: Im Herbst und Winter werden die meisten Heizungen modernisiert bzw. ausgetauscht. Daher haben die entsprechenden Unternehmen hier weit weniger Kapazitäten frei, und die Preise liegen oftmals über denen in anderen Jahreszeiten. Daraus resultiert unser Tipp: Nutzen Sie die Frühjahrs- oder Sommermonate, um Ihre Heizungsanlage zu sanieren! Die Vorteile liegen auf der Hand: Ein schnellerer Termin, bessere Beratung und ein günstigerer Preis. So sparen Sie gleich doppelt und können der nächsten Heizperiode gelassen entgegensehen.

Juni 2015


Weitere Meldungen in den Archiven:
Archiv 2010/2011, Archiv 2012, Archiv 2013-2014, Archiv 2015, Archiv 2016,
Immobilieninfos und Tipps ab 2017


[ © Das Copyright liegt bei www.immobilien-bewertung-finanzierung.de | Immobilien: Informationen zu Kauf, Bewertung und (Bau)Finanzierung von Immobilien]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.immobilien-bewertung-finanzierung.de

© www.immobilien-bewertung-finanzierung.de