Immobilien Bewertung - Finanzierung - Kauf

Immobilien: Suche - Bewertung - Finanzierung - Kauf

Werden Büros in Großstädten zur Mangelware?

Die stabile Konjunktur und die gute Beschäftigungslage in Deutschland führt dazu, dass der Büroraum in Deutschlands Großstädten allmählich knapp zu werden scheint. Für eine zusätzliche Verknappung des Angebots sorgt außerdem die Tatsache, dass zu wenig Büroflächen neu gebaut werden, um die Nachfrage zu befriedigen.

Etwa 2,66 Millionen Quadratmeter Bürofläche wurden in den ersten drei Quartalen des Jahres 2015 vermietet. Dieser Wert liegt deutlich über dem Niveau des Vorjahres. Während in den sieben größten Städten Deutschlands die Nachfrage nach Büroflächen um 19 Prozent gestiegen ist, wuchs sie in den sechs mittelgroßen Bürozentren noch stärker, nämlich um 22 Prozent.

Neue Strukturen sind gefragt

Während der Großmakler JLL nach der Finanzkrise eine Verdichtung der Büroflächen gefragt war, scheint dieser Trend nun vorüber zu sein. Gefragt seien statt Einzelarbeitsplätzen vielmehr Gemeinschaftsarbeitsplätze, die von mehreren Arbeitnehmern genutzt werden können. Dies zeige sich vor allem bei den Ansprüchen von Start-up- und Technologieunternehmen, wenn diese Büroflächen anmieten.

Die Experten von JLL rechnen nicht damit, dass die Nachfrage angesichts des eher moderaten Neubauvolumens mittelfristig zurückgeht. Dadurch dürfte sich der Leerstand deutlich reduzieren. Vor allem ältere Immobilien könnten zudem aus der Leerstandsstatistik fallen, weil diese als Unterkünfte für Flüchtlinge genutzt werden könnten. Der Leerstand ist in den sieben größten deutschen Städten aber ohnehin innerhalb eines Jahres von 8,2 auf 7,2 Prozent gesunken, was sich bislang jedoch nicht auf die durchschnittlichen Spitzenmieten ausgewirkt habe.

Die regionalen Unterschiede

Regional hat es jedoch sehr deutliche Unterschiede gefragt. So ist aktuell Berlin der gefragteste Markt für Büroimmobilien. Die Bundeshauptstadt hat damit sogar München, den umsatzstärksten Büromarkt der Vergangenheit, überholt. Das liegt auch daran, dass sich junge und innovative Unternehmen lieber in Berlin ansiedeln. Mit großem Abstand folgt schließlich Hamburg und Frankfurt am Main, wo der Flächenumsatz in etwa konstant blieb. Aber auch in Köln, Stuttgart und Düsseldorf ist die Nachfrage nach Büroflächen ebenso gestiegen wie in Essen und Nürnberg.

November 2015


Weitere Meldungen in den Archiven:
Archiv 2010/2011, Archiv 2012, Archiv 2013-2014, Archiv 2015, Archiv 2016,
Immobilieninfos und Tipps ab 2017


[ © Das Copyright liegt bei www.immobilien-bewertung-finanzierung.de | Immobilien: Informationen zu Kauf, Bewertung und (Bau)Finanzierung von Immobilien]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.immobilien-bewertung-finanzierung.de

© www.immobilien-bewertung-finanzierung.de