Immobilien Bewertung - Finanzierung - Kauf

Immobilien: Suche - Bewertung - Finanzierung - Kauf

Tipps: Platz sparen in kleinen Wohnungen

Machen wir uns nichts vor: Wohnraum ist teuer. Gerade in Großstädten und Ballungsgebieten bleibt viele Menschen mit einem durchschnittlichen oder unterdurchschnittlichen Einkommen lediglich, eine kleinere Wohnung nehmen, um die vier Wände auch bezahlen zu können.

Ein Sprichwort sagt jedoch: Platz ist in der kleinsten Hütte! Daher kommen hier die besten Tipps, um in kleinen Wohnungen möglichst viel Platz einzusparen.

Die Raumspartipps

Kaufen Sie kompakte Elektrogeräte

Waschmaschine, Spülmaschine, E-Herd oder Kühlschrank - alle Elektrogeräte gibt es heute nicht nur in der Standardbreite 60 cm, sondern auch als besonders schmale Geräte mit einer Breite von nur 40 - 45 cm. Diese bringen Sie auch in kleinen Küchen und Bädern bequem unter. Hinsichtlich der Aufnahmekapazität unterscheiden sich nur marginal von herkömmlichen Geräten in einer Standardbreite von 60 cm.

Bauen Sie in die Höhe!

Gerade bei wenig zur Verfügung stehendem Wohnraum ist es wichtig, nicht in die Breite, sondern in die Höhe zu arbeiten. Wählen Sie daher Schränke, Regale etc. nach ihrer Höhe aus. Je höher, desto besser. Kleiderstangen und Ähnliches können auch problemlos der Decke angebracht werden. Zum auf- und abhängen gibt es dann spezielle Teleskopwerkzeuge.

Kaufen Sie wandelbare Möbel

Inzwischen gibt es im Bereich der Möbel sehr gute Lösungen auf dem Markt, die perfekt für geringe Wohnraumgrößen geeignet sind. So finden sich beispielsweise Tische, die bei Nichtgebrauch platzsparend zusammengeklappt werden können. Gleiches gilt für Stühle, Schränke usw.

Verwenden Sie Ordnungssysteme

Gerade in kleinen Wohnungen ist es wichtig, auf die Ordnung zu achten. Inzwischen gibt es Regalsysteme, die mit vielen kleinen Schubfächern ausgestattet sind. Jedes Fach kann eine individuelle Beschriftung erhalten, so dass Sie immer wissen, wo Ihre Sachen verstaut sind. Diese Ordnungssysteme sparen eine Menge Platz bzw. nutzen den vorhandenen Platz perfekt aus.

Nutzen Sie optische Hilfsmittel

Eine geringe Wohnraumgröße bringt gleich mehrere Probleme mit sich. Neben der schieren Platznot fühlen sich viele Menschen in kleineren Räumen nicht besonders wohl. Hier können Sie mit diversen Hilfsmitteln zur optischen Vergrößerung der Räume arbeiten. Dafür eignen sich zum Beispiel Spiegel aller Art, Raumteiler, bestimmte Arten von Wandtattoos usw.

Beschränken Sie sich auf das, was sie wirklich brauchen

Studien haben gezeigt, dass wir nur rund 20 % aller Dinge, die uns umgeben, wirklich ständig und dauerhaft nutzen. 80 % der Dinge sind also reiner Ballast, der nur Raum wegnimmt, aber nicht wirklich benötigt wird. Wie wäre es daher, einfach einmal auszumisten? Verkaufen Sie überflüssige Dinge auf Flohmärkten und in Kleinanzeigen. Beherzigen Sie dabei folgende Regel: Alles, was Sie während der letzten drei Monate nicht einmal in der Hand hatten, kann getrost verkauft werden. Im Notfall können Sie sich diese Dinge neu anschaffen oder auch ausleihen.

März 2016


Weitere Meldungen in den Archiven:
Archiv 2010/2011, Archiv 2012, Archiv 2013-2014, Archiv 2015, Archiv 2016,
Immobilieninfos und Tipps ab 2017


[ © Das Copyright liegt bei www.immobilien-bewertung-finanzierung.de | Immobilien: Informationen zu Kauf, Bewertung und (Bau)Finanzierung von Immobilien]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.immobilien-bewertung-finanzierung.de

© www.immobilien-bewertung-finanzierung.de