Immobilien Bewertung - Finanzierung - Kauf

Immobilien: Suche - Bewertung - Finanzierung - Kauf

Eigentumsquote sinkt bei jungen Menschen

Die Sehnsucht nach dem Leben in den eigenen vier Wänden ist in Deutschland nach wie vor ungebrochen. Doch obwohl sich die Zinsen auf einem historischen Tiefstand befinden, können sich junge Menschen kaum noch ein eigenes Haus leisten.

Wie eine Umfrage von Infratest dimap zeigt, wünschen sich junge Menschen ein eigenes Haus, insbesondere um für das Alter vorzusorgen. Schließlich haben gerade die Millenials keine allzu hohe Rente zu erwarten. Wie wichtig die eigene Immobilie in dieser Lebensphase ist, zeigt auch ein Blick auf die Statistik: Unter jenen Senioren, die eine staatliche Grundsicherung erhalten, befinden sich kaum Immobilieneigentümer.

Junge Menschen als Verlierer

Nichtsdestotrotz können sich immer weniger junge Menschen eine eigene Immobilie leisten. So ist in den vergangenen zwölf Jahren die Eigentumsquote bei 25- bis 45jährigen Menschen um nahezu zehn Prozent gesunken. Auf dem Immobilienmarkt dürfen die Millenials also als große Verlierer gelten. Das sagt zumindest der Immobilienexperte Matthias Günther, der das Pestel-Institut leitet. Dafür gebe es allerdings mehrere Gründe.

Wie Günther sagt, gebe es eine „Akademisierung der Ausbildung“. Jedoch sei der Universitätsabschluss mittlerweile kein Garant mehr für ein gutes Einkommen. Darüber hinaus bleiben viele junge Menschen auch nach dem Studium der Stadt treu. In den meisten Städten ist es aber nahezu unmöglich, ein Haus zu bauen. Hinzu kommt, dass wegen der hohen Nachfrage die Preise für Wohnraum steigen. Außerdem dauert die Ausbildung der jungen Menschen länger, sodass sich das Zeitfenster, in welchem sie das Haus abbezahlen könnten, verkleinert.

Ferner ist es seit Anfang der 2000er Jahre möglich, einen Arbeitsvertrag auch ohne Begründung zu befristen. Dies betrifft meist jüngere Menschen. Wie das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung festgestellt hat, arbeiten Millenials nahezu dreimal so oft mit befristeten Verträgen wie Arbeitnehmer zwischen 45 und 54 Jahren, im Vergleich zu älteren Arbeitnehmern sogar viermal so oft.

Dazu sagt Günther: „Bis man berufliche und räumliche Planungssicherheit hat, ist man oft über 30.“ Bis dahin hätten die jungen Menschen auch nur wenig Zeit, um Eigenkapital aufzubauen. Entschließen sie sich für den Hausbau, fehlten beispielsweise oft die Mittel für die Grunderwerbssteuer.

Hinzu kommt, dass der Zugang zu Fremdkapital derzeit so schwierig wie noch nie sei. Dafür sei die derzeitige Wohnimmobilienkreditline verantwortlich. Denn: „Obwohl heutzutage die meisten Frauen auch mit Kind arbeiten, muss der Bankangestellte ohne das Gehalt der Frau rechnen.“

Wie lässt sich dieser Entwicklung gegensteuern?

Matthias Günther fordert deshalb: „Die Politik muss Menschen mit geringem und mittleren Einkommen den Wechsel ins Eigenheim erleichtern.“ Die einfachste Möglichkeit dafür bestehe darin, die Grunderwerbssteuer zu senken. Als Beispiel sagt er: „Jeder Mieter einer nicht staatlich geförderten Wohnung zahlt ja eigentlich seine Wohnung oder sein Haus ab. Die Vermieter geben e ja nicht billiger her, als sie es gekauft haben.“ Jeder Mieter könnte sich also theoretisch auch die Wohnung, in der er lebt, leisten. Jedoch würden viele wegen der hohen Anfangskosten vor dem Kauf zurückscheuen. „Stellen Sie sich vor, nach fünf Jahren, zum Beispiel wegen eines Jobwechsels, wieder ausziehen zu müssen. So schnell können Sie die Grunderwerbssteuer gar nicht abschreiben.“

Als weiteres Instrument sieht Günther in staatlichen Kreditgarantien mit Zinsfestschreibung für langfristige Kredite. Dadurch verteuere sich zwar die Tilgungsrate, jedoch könnten damit die Anforderungen an die Höhe des Eigenkapitals gesenkt werden.

September 2018


Weitere Meldungen in den Archiven:
Archiv 2010/2011, Archiv 2012, Archiv 2013-2014, Archiv 2015, Archiv 2016, Archiv 2017,
Immobilien News 2018


[ © Das Copyright liegt bei www.immobilien-bewertung-finanzierung.de | Immobilien: Informationen zu Kauf, Bewertung und (Bau)Finanzierung von Immobilien]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.immobilien-bewertung-finanzierung.de

© www.immobilien-bewertung-finanzierung.de