Immobilien Bewertung - Finanzierung - Kauf

Immobilien: Suche - Bewertung - Finanzierung - Kauf

Immobilienkauf auf Mallorca: Die Zeit drängt

Auf Mallorca lebt es sich gut – und als Ort für Immobilienanlagen ist die Insel ebenfalls hervorragend geeignet. Die steigende Nachfrage der letzten Jahre ist daher nur logisch und deutsche Käufer sind dabei in der Hauptrolle.

Mallorca Immobilien Traumhaus
Mallorca Immobilien Traumhaus | ©istock.com/amriphoto

Mallorca als Alternative zum deutschen Markt?

Es gibt ganz verschiedene Gründe für den Immobilienkauf. So sind Haus oder Wohnung derzeit als Investment in Boom-Regionen sehr gefragt, da die Renditen konstant steigen, das Risiko aber sehr gering ist. Ganz klassisch ist dagegen die Eigennutzung: Der Traum von den eigenen vier Wänden ganz ohne Miete, lediglich mit Neben- und Betriebskosten, ist gerade im Hinblick auf die Zukunft immer ein guter Plan.

Beide Kriterien lassen sich nicht nur in Deutschland realisieren. In Top-Lagen wie den Innenstädten von Berlin, Hamburg oder München ist der Immobilienmarkt derart erhitzt, dass es viele Interessenten abschreckt. Die Konkurrenz in Form von Groß-Investoren wirkt nicht gerade ermutigend. Attraktive Immobilienprojekte fernab der Heimat sind deswegen gefragt und hier richtet sich der Blick zunächst auf die liebste Ferieninsel der Deutschen. Zwar ist Mallorca kein Geheimtipp, da die Luxus-Villen und Fincas schon seit Jahrzehnten hoch im Kurs stehen, doch verglichen mit den Metropolregionen in der Bundesrepublik lassen sich dort weiterhin gute Deals an Land ziehen.

Starker Anstieg überall – und in bestimmten Regionen ganz besonders

Allerdings spiegelt sich die hohe Nachfrage, die die Qualität der Investition bestätigt, auch auf der Balearen-Insel in steigenden Preise wider. Wer die Möglichkeit hat, sollte deshalb bald aktiv werden: In der Spitze zeigt der Preisspiegel Steigerungen von über 30 Prozent an, führend ist dabei die Gegend um Palma. Ebenfalls sehr beliebt sind der Süden und der Südosten. Quadratmeterpreise von mindestens 3.000 Euro sind praktisch überall Standard, das Zentrum ist aufgrund der Entfernung zum Meer noch am günstigsten.

Die eigene Immobilie auf Mallorca erfordert ein Investment, das auf deutschem Niveau liegt, und oft sogar deutlich darüber. Das ist nicht überraschend, da die Insel zu großen Teilen von Deutschen bevölkert wird, sei es im Urlaub oder dauerhaft. Diese Tendenz hält nun schon seit mindestens 2013 an, sie gilt flächendeckend, auch wenn die Unterschiede zwischen den Lagen immer stärker werden. Eine gute Auswahl ist demnach wichtig: Dabei sind auch organisatorische Faktoren zu berücksichtigen, speziell für Käufer, die nicht selbst dort leben. Diese beginnen bei den Formalitäten rund um den Kauf, bei denen ein Makler hilfreich sein kann, und zeigen sich später umso mehr, im laufenden Betrieb, möglicherweise mit oft wechselnden Mietern.

Dezember 2018


Weitere Meldungen in den Archiven:
2010/2011, 2012, 2013-2014, 2015, 2016, 2017, 2018,
Immobilien News 2019


[ © Das Copyright liegt bei www.immobilien-bewertung-finanzierung.de | Immobilien: Informationen zu Kauf, Bewertung und (Bau)Finanzierung von Immobilien]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.immobilien-bewertung-finanzierung.de

© www.immobilien-bewertung-finanzierung.de