Immobilien Bewertung - Finanzierung - Kauf

Immobilien: Suche - Bewertung - Finanzierung - Kauf

zurück zu Immobilieninfos und Tipps ab 2016, oder im Archiv nach weiteren interessanten Artikeln rund um die Immobilie stöbern: ab 2010, ab 2012, ab 2013, ab 2015.

Oktober 2011/07

Neu: Wohnungen im Discount-Markt

Lebensmittel, Kleidung, Computer, Reisen – es gibt kaum noch etwas, was der Verbraucher heutzutage nicht über die großen Discounter-Ketten kaufen kann. Neu ist allerdings, dass man zukünftig sogar den eigenen Wohnraum beim Discounter erhält, genauer gesagt bei Lidl.

Das Ganze funktioniert folgendermaßen: Lidl baut an ausgewählten Stellen zukünftig nicht mehr nur die bekannten Verbrauchermärkte, sondern gleichzeitig auch angeschlossene Mehrfamilienhäuser, in denen bis zu 30 Wohnungen auf preis- und komfortbewusste Mieter warten. Der erste Feldversuch dieser Art wurde kürzlich im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg gestartet.

Ob der Discounter seine Aktivitäten in diesem Bereich zukünftig ausweitet oder nicht, steht allerdings noch in den Sternen. Fakt ist, dass Lidl nicht vorhabe, in größerem Ausmaß in das Immobiliengeschäft einzusteigen, so ein Sprecher des Unternehmens. Vielmehr habe man im Falle des Pilotprojektes aus einer Not eine Tugend gemacht - schließlich fordert die baurechtliche Situation an einigen Orten zwingend eine mehrgeschossige Bebauung. Da ein Verbrauchermarkt aber immer nur ebenerdig errichtet wird, bietet es sich hier geradezu an, das Ganze mit einem Wohnhaus zu koppeln.

Für die Mieter ist die neue Lösung sicherlich sehr bequem: Sie brauchen weder ein Auto noch ein Fahrrad, um ihre täglichen oder wöchentlichen Einkäufe zu erledigen. Einfach ein paar Treppen hinunter laufen, und schon steht man mitten im Supermarkt. Allerdings wird das nicht für jeden eine erstrebenswerte Situation sein, schließlich muss man sich damit anfreunden, an sechs von sieben Tagen in der Woche Hektik und Lärm direkt vor dem Wohnzimmerfenster zu haben.

Das Thema Mietpreise interessiert sicherlich viele Interessenten diesbezüglich ganz besonders. Lidl betont, die Mieten für die Wohnungen auf ein ortsübliches Niveau festzulegen, im besagten Fall während das circa 9.- Euro pro Quadratmeter, die in Berlin Prenzlauer Berg als Durchschnittsmiete anfallen. Der Mieter darf also nicht erwarten, die Wohnung viel günstiger als eine übliche Mietwohnung zu erhalten.

Bleibt abzuwarten, ob das Modell wirklich ein solcher Erfolg wird, wie Lidl voraussagt. Schließlich suchen die meisten Menschen zum Preis der ortsüblichen Miete eine eher ruhige Wohnlage, auch mit dem Nachteil, den nächsten Supermarkt ausschließlich per Fahrrad oder Automobil erreichen zu können. Trotzdem stehen die Chancen nicht schlecht. Insbesondere für ältere Menschen dürfte eine solche Wohnung eine echte Erleichterung sein, sie müssen sich keine Sorgen mehr darum machen, wie sie ihre Lebensmitteleinkäufe erledigen.


[ © Das Copyright liegt bei www.immobilien-bewertung-finanzierung.de | Immobilien: Informationen zu Kauf, Bewertung und (Bau)Finanzierung von Immobilien]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.immobilien-bewertung-finanzierung.de

© www.immobilien-bewertung-finanzierung.de