Immobilien Bewertung - Finanzierung - Kauf

Immobilien: Suche - Bewertung - Finanzierung - Kauf

Januar 2012/05

Immobilienfinanzierung: Zinsaussichten für das neue Jahr

Im Jahr 2011 standen die Chancen für einen günstigen Immobilienerwerb so günstig wie selten zuvor. Das Zinsniveau befand sich praktisch das ganze Jahr über auf einer rasanten Talfahrt, wovon Immobilienkäufer und Bauherren durchgängig profitieren konnten. Das heißt konkret: Die Chancen, eine Immobilie günstig zu erwerben oder zu bauen, standen im letzten Jahr besonders gut. Doch wie verhält es sich im Jahr 2012? Wird das Zinsniveau weiter absinken, oder müssen Bauherren und Immobilienkäufer wieder mit steigenden Zinsen rechnen? Wir haben uns für Sie ungehört.

Experten gehen davon aus, dass ein weiteres Absinken der Zinsen für Immobilienfinanzierungen im Jahr 2012 eher unwahrscheinlich ist. Das Zinsniveau befindet sich bereits auf einem solch niedrigen Stand, dass weitere Absenkungen - zumindest vorerst - nicht mehr zu erwarten sind.

Für Bauherren und Hauskäufer bedeutet das: Wenn die Möglichkeiten vorhanden sind, sollte man sich den Traum von der eigenen Immobilie möglichst ohne zeitliche Verzögerungen verwirklichen. Noch stehen die Chancen gut, günstige Zinssätze über einen längeren Zeitraum im Rahmen der Immobilienfinanzierung mitnehmen zu können. Dies gilt insbesondere für die so genannten Volltilgerdarlehen, bei denen der gesamte Kreditbetrag innerhalb eines festgelegten Zeitraums an den Kreditgeber zurückgezahlt wird. Für solche Volltilgerdarlehen lassen sich feste Lizenzbindungen vereinbaren, wodurch die derzeit günstigen Zinsen für die gesamte Finanzierung mitgenommen werden können.

Allerdings kann sich nicht jeder ein solches Volltilgerdarlehen leisten. Als Voraussetzung gilt für die meisten Kreditgeber ein dauerhaftes und ausreichend hohes Einkommen. Wer also in seinem aktuellen Beruf noch nicht besonders lange arbeitet oder ein eher niedriges Einkommen hat, der wird wenig Chancen haben, ein Volltilgerdarlehen zu erhalten. Als weiterer Minuspunkt kommt hinzu, dass bei einem Volltilgerdarlehen in der Regel keine abweichenden Tilgungsmöglichkeiten gegeben sind. Insbesondere vorzeitige Tilgungen beziehungsweise Sondertilgungen können hier nicht vorgenommen werden.

Grundsätzlich besteht zwar auch bei Annuitätendarlehen die Möglichkeit einer Zinsfestschreibung, allerdings meist nur für einen begrenzten Zeitraum. Die Bindungsfristen bei Annuitätendarlehen betragen in der Regel fünf bis zehn Jahre, längere Fristen sind eher selten. In diesem Fall besteht also lediglich die Möglichkeit, für einen solchen Zeitraum eine Zinsbindungsfrist mit sehr günstigen Zinssätzen festzulegen. Danach muss unter neuen Voraussetzungen wiederum mit dem Kreditgeber verhandelt werden.


Weitere Meldungen in den Archiven:
Archiv 2010/2011, Archiv 2012, Archiv 2013-2014, Archiv 2015, Archiv 2016,
Immobilieninfos und Tipps ab 2017


[ © Das Copyright liegt bei www.immobilien-bewertung-finanzierung.de | Immobilien: Informationen zu Kauf, Bewertung und (Bau)Finanzierung von Immobilien]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.immobilien-bewertung-finanzierung.de

© www.immobilien-bewertung-finanzierung.de