Immobilien Bewertung - Finanzierung - Kauf

Immobilien: Suche - Bewertung - Finanzierung - Kauf

Nephuna-Home: das Haus der Zukunft kann Strom erzeugen

Mehr Innovationen sollen künftig beim Bau von neuen Immobilien umgesetzt werden. Deshalb hat die Münchner Real I.S. den Innovation Award für visionäre Geschäftsideen in der Immobilienbranche ausgelobt. Gewonnen haben fünf Studenten der hessischen EBS-Universität gewonnen. Sie haben das sogenannte Nephuna-Home erfunden.

Was ist das Nephuna-Home?

Beim Nephuna-Home handelt es sich um ein schwimmendes Haus, das selbst Strom erzeugen kann. Dafür besitzt das Gebäude Fotovoltaikanlagen auf dem Dach, mit dem sich die Sonnenenergie nutzen lässt. Zusätzlich sind am Rumpf Turbinen angebracht, welche die Strömung des Flusses in elektrische Energie umwandelt. Gespeichert soll die Energie in großen Batterien, um Tag und Nacht verfügbar zu sein.

Darum wurde der Preis ausgelobt

Die Fondsgesellschaft aus der bayerischen Landeshauptstadt wollte mit dem ausgelobten Preis zeigen, dass in der Immobilienwirtschaft trotz des seit Jahrzehnten bewährten Geschäftsmodells Platz für neue Ideen ist. Auch finanziell könnten sich neue Konzepte in Form von überdurchschnittlich hohen Renditen lohnen.

Experten wie der Immobilienökonom der Landesbank Hessen-Thüringen, Stefan Mitopoulos, begrüßen diesen Schritt. Denn zu den größten Herausforderungen in den kommenden Jahre gehöre es, komplett neue Stadtteile zu konzipieren, in welchen die Menschen wohnen, arbeiten und ihre Freizeit genießen könnten. "Durch solche Mischquartiere können das Verkehrsaufkommen und damit die Schadstoffemissionen reduziert und mehr Freizeit gewonnen werden, weil die langen Wege zur Arbeit entfallen", so Mitopoulos. Eine weitere Herausforderung der Zukunft sieht er in der Umwandlung von leer stehenden Gewerbeimmobilien in Wohnfläche.

Im Einklang mit der Energiewende

"Da die Häuser durch die Kraft von Wasser und Sonne ihren eigenen Strom produzieren, tragen sie dazu bei, den Bedarf an konventionellen Kraftwerken zu senken, in denen Kohle oder Gas verfeuert werden", sieht Real-I.S.-Vorstand in schwimmenden Häusern, die selbst Strom produzieren, auch einen Beitrag zur Energiewende. Ein weiterer Vorteil des Konzepts der schwimmenden Häuser bestehe darin, dass sich dadurch auch in großen Städten mit knappem Bauland zusätzliche Areale für den Wohnungsbau nutzen lassen.

Oktober 2015


Weitere Meldungen in den Archiven:
Archiv 2010/2011, Archiv 2012, Archiv 2013-2014, Archiv 2015, Archiv 2016,
Immobilieninfos und Tipps ab 2017


[ © Das Copyright liegt bei www.immobilien-bewertung-finanzierung.de | Immobilien: Informationen zu Kauf, Bewertung und (Bau)Finanzierung von Immobilien]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.immobilien-bewertung-finanzierung.de

© www.immobilien-bewertung-finanzierung.de