Immobilien Bewertung - Finanzierung - Kauf

Immobilien: Suche - Bewertung - Finanzierung - Kauf

So wird die Wohnung sicherer vor Einbrechern

Bei einem Einbruch handelt es sich nicht nur um eine Straftat, sondern auch um einen tief greifenden Eingriff in die Privatsphäre der Betroffenen. Dass sie Wertgegenstände verloren haben, ist für die Betroffenen oftmals weitaus weniger schlimm als das verlorene Sicherheitsgefühl. Mit folgenden Tipps lassen sich Wohnungen aber sicherer vor einem Einbruch machen.

Der Hauseingang

Selbst wer nur kurz zum Briefkasten geht, um die Post zu holen oder sich im Garten aufhält, sollte in jedem Fall seine Haustür schließen. Der Grund: Die offene Haustür wirkt auf Einbrecher geradezu wie eine Einladung. Denn Einbrecher gehen nicht nur des Nachts auf Beutetour, sondern durchaus auch tagsüber.

Zudem sollte kein Schlüssel für die Haustür außerhalb des Wohnraums aufbewahrt werden. Denn Einbrecher kennen die typischen Verstecke für Ersatzschüssel sehr wohl. Wer einen Ersatzschlüssel außerhalb der eigenen vier Wände aufbewahren möchte, sollte diesen deshalb besser einem Nachbarn anvertrauen. Ferner empfiehlt es sich, bei einem verlorenen Haustürschlüssel den Zylinder an der Tür auszuwechseln.

Terrassentüren und Fenster schließen

Sowohl offene Fenster als auch offene Türen am Balkon oder an der Terrasse stellen ein nicht unerhebliches Sicherheitsrisiko dar, selbst wenn sie nur gekippt sind. Eine Terrassentür kann zusätzlich mit Hilfe einer Alarmanlage oder eines Rollladens sichern. Auch wenn die Alarmanlage keinen direkten Schutz darstellt, alarmiert sie doch zumindest die Nachbarn. Darüber hinaus gibt es zahlreiche mechanische Schutzmechanismen.

Gibt es ungewohnte Bewegungen?

Wachsam sollten Mieter und Eigentümer sein, wenn sie in der Nähe ungewöhnliche Bewegungen von unbekannten Personen feststellen. Die Polizei sollte in jedem Fall verständigt werden, wenn sich die betreffende Person verdächtig bemerkt. Und wer in den Urlaub fährt, sollte besser den einen oder anderen Nachbarn bitten, ein Auge auf das eigene Haus zu werfen.

Licht als Schutz?

Auch die Beleuchtung kann einen gewissen Schutz vor Einbrechern darstellen. Eingang, Wege und dunkle Ecken auf dem Grundstück sollten deshalb mit Lampen, die einen Bewegungsmelder besitzen, ausgestattet werden. Das gilt umso mehr, wenn an diesen Stellen ein Zugang zum Haus möglich ist.

September 2018


Weitere Meldungen in den Archiven:
Archiv 2010/2011, Archiv 2012, Archiv 2013-2014, Archiv 2015, Archiv 2016, Archiv 2017,
Immobilien News 2018


[ © Das Copyright liegt bei www.immobilien-bewertung-finanzierung.de | Immobilien: Informationen zu Kauf, Bewertung und (Bau)Finanzierung von Immobilien]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.immobilien-bewertung-finanzierung.de

© www.immobilien-bewertung-finanzierung.de